Tastatur Workshop Teil 2 und 3

Photo by Jan@MSB

An den nächsten Donnerstagen,  dem 01.11.18 und 08.11.18,  finden jeweils von 18-21h die nächsten beiden Teile von Peters Tastaturworkshops statt.

In der zweiten und dritten Runde beginnen wir wie geplant mit dem Zusammenbau der bestellten Tastaturen:
• 4×4 und Vielfache (z.B Planck)
• 5×5 und Vielfache
• Gherkin
• ggfs. Weitere

Konkret werden wir
• Switches, Dioden, LEDs, FETs, Arduinos bestücken und einlöten
• die Layouts, Layer und Makros auf den Arduinos programmieren (firmwares QMK & TMK)

—————————————————————————————————————————————-

Parallel dazu kann Peter eine Zusammenfassung von Teil 1 geben:

Im Tastatur Workshop am 13.09.18 hatten wir Grundlagen besprochen:
• Was sind mechanische Tastaturen und warum sind sie besser?
• Wann macht es Sinn selber Tastaturen zu bauen?
• Was kann man alles individualisieren?
• Was braucht für den Bau und wo bekommt man das?
• Was kostet das?

Dann haben wir uns verschiedene Tasturen angesehen
• die weltbeste Tastatur mit “buckling springs”
• 60% keyboard
• 40% keyboard zum Selbstbau (ortholinear Planck basierend auf 4x4x4)
• 30% keyboard zum Selbstbau (ortholinear Gherkin)
• Macro-keyboard 4x4x4 zum Selbstbau

Und uns über Details unterhalten:
• Cherry MX switches brown, blue, red, …, Cherry ML
• Keycaps in verschiedensten Farben – auch relegendable
• Layouts (Neo, Dvorak, QWERTZ, QWERTY, AZERTY, ANSI/ISO)
• Beleuchtung
• ergonomische Anordnung und Split

Tastatur Workshop

Im Tastatur Workshop am 13.09.18 um 18 Uhr erzählt Peter erst etwas zu den Grundlagen:

  • Was sind mechanische Tastaturen und warum sind sie besser?
  • Wann macht es Sinn selber Tastaturen zu bauen?
  • Was kann man alles individualisieren?
    Soviel sei verraten: fast alles. Layouts (Neo, Dvorak, QWERTZ, QWERTY, AZERTY, ANSI/ISO), Switches, Gehäuse, Programmierung von Layern und Makros, Keycaps, Beleuchtung, Kabel, ergonomische Anordnung und Split,
  • Was braucht für den Bau und wo bekommt man das?
  • Was kostet das?

Dann haben wir viele Muster zum Ausprobieren da:

  • die weltbeste Tastatur mit “buckling springs”
  • 60% keyboard
  • 40% keyboard zum Selbstbau (ortholinear Planck basierend auf 4x4x4)
  • 30% keyboard zum Selbstbau (ortholinear Gherkin)
  • Macro-keyboard 4x4x4 zum Selbstbau
  • Cherry MX switches brown, blue, red, …
  • Cherry ML
  • Keycaps in verschiedensten Farben – auch relegendable

In der zweiten Stunde beginnen wir mit dem Zusammenbau der Gherkin und Planck-Tastaturen:

  • Bestücken,
  • Löten und
  • USB Treiber (na sowas, das sind Arduinos) programmieren.

Bitte meldet Euch frühzeitig, ob ihr an dem Workshop teilnehmen wollt unter peter@bikeadventure.de. Grund: Ich will mit euch abstimmen, ob ihr nur gucken oder auch basteln wollt – dann brauchen wir mehr Bauteile, und es dauert etwas, bis die da sind.