Mit 3D-Druck gegen kontaminierte Türklinken

Wir vom MakerSpace machen uns natürlich zur Zeit auch Gedanken, wie wir dazu beitragen können, die Infektionsrate für Corona möglichst gering zu halten.

CurveFlattener in action…

Da der Virus auf Flächen für längere Zeit überleben kann, empfiehlt es sich, diese nicht direkt anzufassen. Dafür haben wir für Euch unseren „CurveFlattener“ entwickelt. Den könnt Ihr immer mit Euch führen und damit Türklinken ohne direkten Handkontakt öffnen.

Hier findet Ihr das 3D-Modell zum Selbstausdrucken.
https://github.com/makerspacebonn/CurveFlattener

Wenn wir es für Euch drucken sollen, schreibt einfach eine kurze Mail an info@makerspacebonn.de

Bleibt gesund und tut alles, um die Kurve flach zu halten…