Microcontroller Workshop: vom Arduino zu IoT

Microcontroller Workshop "Vom Arduino zu IoT" am 18.4.18 um 18 Uhr im MakerSpace BonnWeiter geht es mit unserer Microcontroller Workshop Reihe am kommenden Mittwoch, dem 18.04.18. Der fünfte Teil steht unter dem Motto „Alternativen“: Salim stellt euch eine alternative Entwicklungsumgebung vor –  PlatformIO.

Und Peter bringt euch dann alternative Hardware näher: die Espressif Controller ESP8266 und ESP32.

Warum die beiden die Alternativen vorstellen? Mit PlatformIO macht man sich plattformunabhängig, kann damit also zum Beispiel auch Programme für nicht von der Arduino-IDE unterstützte Prozessoren und sogar Windows und Linux programmieren. Wer beim Workshop Zeit sparen will, installiert schon einmal PlatformIO. 😉

Die ESP Microcontroller Reihe

Die ESP8266/ESP32 Prozessoren sind der günstige und schnelle Einstieg in das Internet of Things (IoT). Für unter 10 Euro bekommt man sie, sie lassen sich mit der Arduino-IDE programmieren und haben WLAN (ESP32 auch Bluetooth) on board. Peter stellt diverse am Markt erhältliche Bauformen vor (z.B. ESP-01, NodeMCU, Sonoff, WEMOS, Varianten mit OLED, 18650 Akku, …) und erklärt, welche Modelle wofür gut geeignet sind. Außerdem gibt er einen Überblick über vorkompilierte Firmwares für SmartHome (z.B. TASMOTA). Basis für kommende Workshops! 😉

Also: am Mittwoch, dem 18.04.2018, ab 18 Uhr bei uns im MakerSpace! Wie immer gilt: kostenlos, keine Anmeldung notwendig, gerne eigene Hardware (Laptop, Microcontroller) mitbringen.


Photo „Top side of the E-01 module hosting an ESP8266 MCU“ © by Zeptomoon, licensed under CC BY-SA-4.0, modified by Stefan Wolfrum with Typorama.

Dorkbot Bonn lebt wieder!

Dorkbot Treffen AtmosphäreAm 11.4.18 findet ab 19:30 Uhr endlich wieder das Bonner Dorkbot Treffen statt!

“People doing strange things with electricity” ist das Motto eines jeden Dorkbot Treffens – eines Veranstaltungsformats, das weltweit Leute mit Spaß an elektronischen Hacks, interaktiver Kunst oder einfach Interesse an der kreativen Be- und Umnutzung neuer Technologien, vernetzen will.

Was genau ist ein Dorkbot?

Jedes Dorkbot ist anders und wird geprägt durch die Wünsche und Interessen der lokalen Community. Allgemein gilt: das Hauptziel des Dorkbots ist es, ein informelles und freundliches Umfeld zu schaffen, in dem Leute ihre Projekte vorstellen und über sie diskutieren können. Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen, aber ähnlichen Interessen sollen die Möglichkeit bekommen, zu erfahren, welche komischen Dinge ihre Nachbarn mit Elektrizität anstellen. Dorkbot versteht sich dabei nicht als ein Forum für wissenschaftliche Fachvorträge, sondern möchte vielmehr den Dialog über interessante Ideen in den Vordergrund stellen.

Also: bringt eure Projekte und Ideen mit, stellt sie vor und findet Gleichgesinnte. Wir nehmen das mit der „Elektrizität“ übrigens nicht so genau. Bei früheren Dorkbot Treffen waren auch schon mal Zauberer da oder Menschen, die einen Bio-Meiler gebaut hatten.

Also: am Mittwoch, dem 11. April 2018, ab 19:30 Uhr bei uns im MakerSpace!

Dorkbot Logo animiert

Photo © by „j bizzie„, CC BY 2.0 (via Wikimedia Commons)

Workshop „Papier: von 2D zu 3D“

In unserem ersten Workshop zum Thema Papier dreht sich alles rund um die Frage: Was kann ich alles aus Papier erschaffen und wie stellt man das eigentlich am besten an? Wir schauen uns verschiedene Bereiche wie Origami, Modular Origami, Papiermodellbau, Buchbinden und Papierkunst genauer an und werden anschließend in offenerer Runde auch selbst erste Objekte erschaffen.

Der Workshop von Martin Richelmann ist kostenlos und richtet sich an Anfänger wie auch Profis. Wir hoffen auf einen kreativen Austausch. Eigene Kreationen dürfen natürlich gerne mitgebracht werden.

Falls vorhanden kann gerne eigenes Handwerkszeug wie Schere, Kleber usw. mitgebracht werden, es wird aber auch alles Notwendige zur Verfügung stehen.

Am Montag, dem 9.4.18 von 18 bis 20 Uhr im MakerSpace Bonn. Keine Anmeldung erforderlich, einfach kommen, lernen, mitmachen.

Workshop: Arduino & Sensorik & Kommunikation!

Unsere spontane Arduino Workshop Reihe geht schon in die vierte Runde! Nach dem Einsteigerkurs mit Salim und den Motoren- und LEDs-Specials mit Peter, erzählt schon übermorgen Salim etwas über Sensorik:

„Dieses Mal geht es um Kommunikation und Sensorik. Also: Wie bekomme ich Daten (bspw. Temperatur oder Luftfeuchtigkeit) in den Arduino? Und wie kommen die Daten dann weiter in den PC? Wir werden uns Sensoren wie den DHT22 angucken und vielleicht auch einen Feinstaubsensor oder ein Radarmodul auslesen. Die Daten übertragen wir dann per serieller Schnittstelle an den PC.“

Also: am Mittwoch, dem 4.4.18 von 18 bis 20 Uhr bei uns im MakerSpace Bonn. Wie bisher gilt: keine Anmeldung erforderlich, einfach kommen. Gern eigenen Laptop & Arduino & USB-Kabel mitbringen, wenn vorhanden. Wir haben aber auch sowas da. 😉

Workshop: RGB LED strips, Power LEDs etc.

WS2812B/Neopixel und andere LED Streifen mit einzelnen(!) RGB(W) Pixeln mit Arduino/ESP8266/Alexa ansteuern. Wie geht das? Etwas Theorie vorweg und dann Basteln. Bei Bedarf/Interesse auch Infos zu PowerLEDs, Lumen/Kelvin/Watt/Volt … Teilnehmer sollten so vorhanden Notebook mit Arduino IDE und Arduino/ESP8266 mitbringen (kann sonst auch geliehen werden).

Den Workshop am Mittwoch, den 28.03.18 leitet Peter Pröpper und er beginnt um 19 Uhr. Keine Anmeldung notwendig. Einfach vorbei kommen.

ACHTUNG: Der MakerSpace macht an diesem Tag (28.03.18) ausnahmsweise auch erst um 19 Uhr auf!

Workshop: Conrad Connect

Ein MyStrom Button, eine Philips-Hue Lampe und eine Sygonix Steckdose: Beispiele für Geräte, die sich über das Internet schalten lassen, die aber nicht direkt miteinander kommunizieren können, weil sie alle eine andere Sprache sprechen. Conrad Connect schafft hier Abhilfe: In einer einfach zu bedienenden Internetanwendung können diese Geräte aus dem „Internet of Things“ miteinander verknüpft werden, auch mit Logik-Bedingungen, Zeitsteuerungen und Services, wie E-Mail und Push-Nachrichten. Und das auch noch ohne Kosten, denn die Nutzung von Conrad Connect ist in der Grundversion gebührenfrei!

In einem kurzweiligen Vortrag stellen wir Conrad Connect im MakerSpace Bonn vor. Nach einem schnellen Überblick über das System geht’s gleich an den Aufbau von drei interessanten Projekten: Die Verknüpfung von Geräten verschiedener Marken, die gemeinsame Nutzung von Sensoren und Diensten und schließlich ein Projekt mit dem Raspberry Pi.

Für den intelligenten Zugriff auf  das „Internet of Things“ ist natürlich niemand geeigneter, als ein echter Hacker. Die Bonner Conrad-Filiale schickt daher ihren Mitarbeiter Martin Hacker – seinen Kunden längst bekannt für seine lockere Art, mit der er auch komplizierte Zusammenhänge leicht verständlich darstellen kann.

Und als Starthilfe in Conrad Connect hat er für alle Besucher attraktive Einkaufsgutscheine von Conrad im Gepäck.

Termin: Samstag, 21.04.2018, 16:00—17:30 Uhr. Keine Anmeldung erforderlich.

Arduino Workshop #2: Motoren

Nachdem Salim gleich nach unserer grandiosen Eröffnung dann am Mittwoch drauf den ersten Workshop angeboten hatte – Arduino für Einsteiger –, war der Wunsch nach einem zweiten Teil unter den rund 25 Teilnehmern groß. – Super!

Salim fällt leider wegen Grippe weiter aus, aber Peter übernimmt jetzt am kommenden Mittwoch (21.03.18) diesen 2. Arduino Workshop. Dabei geht es diesmal um die Ansteuerung von Motoren. Start ist um 18 Uhr im MakerSpace, der diesen Mittwoch statt um 15 Uhr erst um 17:30 öffnet. Um 21 Uhr ist dann Feierabend! ?

Mittwoch (14.03.) GESCHLOSSEN!

Leider hat auch uns die Grippewelle erreicht. Daher bleibt der MakerSpace am Mittwoch, dem 14.03.18, leider komplett geschlossen!

Der Arduino Workshop #2 fällt damit auch aus, wird aber zu gegebener Zeit natürlich nachgeholt und auf all unseren Kanälen bekannt gegeben.