Map to utopia 1

 

MAP TO UTOPIA
digitale, interaktive Performance
von fringe ensemble und Platform Tiyatro

Fr 05. │ Sa 06. Februar 2021
jeweils 20 Uhr │ Check-in ab 19 Uhr

Tickets über eventbrite.de

 

„…ein interaktives Experiment, das Theater auf seine politische Urfunktion als Kommunikationsraum zurückführt, der Spiel und Realität in Echtzeit verbindet.“ (Deutschlandfunk Kultur)

 

Was euch erwartet: Das Leben in unseren Städten wird unsere Zukunft mitbestimmen. Aber wer wird entscheiden, wie wir dort leben werden? Was bedeuten sichtbare wie unsichtbare Barrieren für das urbane Leben, wie beeinflussen sie die innere Struktur und wie kann es gelingen, sie zumindest partiell abzubauen? Wir begeben uns in Map to Utopia in eine fiktive, aber beispielhafte Metropole mit vier unterschiedlichen Distrikten, begleitet von fünf Performer*innen. Dabei werdet ihr die Perspektive von Bewohner*innen oder von Stadtentwickler*innen einnehmen, euch begegnen und miteinander ins Gespräch kommen.

„Was bleibt, ist das erstaunliche Gefühl, mal wieder vor die Tür gegangen zu sein und ein Stück über den eigenen Tellerrand geschaut zu haben.“ (General-Anzeiger Bonn)

 

Was ihr benötigt: Diese interaktive Performance findet digital via Zoom statt. Ihr benötigt einen Computer oder ein Tablet, mit dem ihr im Zoom an der Performance teilnehmt, und ein Smartphone, um während der Performance die hierfür eigens entwickelte App zu nutzen. Genauere Informationen findet ihr auf unserer Homepage (www.fringe-ensemble.de) oder beim Ticketkauf über eventbrite.de.

 

Wer schon einmal teilgenommen hat und wieder dabei sein möchte, kann uns nach dem Ticketkauf in einer Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mitteilen, in welchem Viertel er/sie war, sodass ein anderer Distrikt entdeckt werden kann.

 

MAP TO UTOPIA
Mit Philine Bührer, David Fischer, Georg Lennarz, Laila Nielsen, Philip Schlomm / Konzept und künstlerische Leitung Ceren Ercan, Frank Heuel, Mark Levitas, Annika Ley, Fehime Seven / Regie Frank Heuel / Dramaturgie, Text Ceren Ercan / Virtuelles Design, Bühne und Kostüme Annika Ley / Spiel-Entwicklung und -Design Fehime Seven / Sound-Design Ömer Sarıgedik

 

Gefördert von Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW Kultursekretariat, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Goethe-Institut. Unterstützt durch MAKERSPACE Bonn, Silents Events.

Map to utopia 2